Wasserkraft Rhein

Kantonsrat

Touristische Nutzung der Wasserkraft am Rhein

Das Naturschauspiel Rheinfall ist seit jeher ein Magnet für Touristen und seine Kraft weckt Begehrlichkeiten der Energiebranche. In diesem Spannungsfeld steht seit Jahren die Diskussion zum Ausbau der Wasserkraft. Eine Ausweitung der Energiegewinnung würde bedeuten, dass weniger Wasser die Felsen hinabstürzt, was nicht nur den Tourismus, sondern auch Natur- und Landschaftsschutz tangiert. Nicht zu vergessen sind unsere wirtschaftlichen Interessen als Eigentümerin: Das Rheinkraftwerk, welches hälftig auch dem Kanton Zürich gehört, verliert 2030 die Konzession. Schaffhausen hat schon angekündigt, das Kraftwerk ab 2031 in Eigenregie zu betreiben. Klärungen rund um Folgen für Zürich und Koordination zwischen den widersprüchlichen Anforderungen von Eigentümerschaft, Energiepolitik, Naturschutzanliegen und touristischer Entwicklung sind sinnvoll.