Öffentliche Beschaffung

Kantonsrat

Nachhaltigkeit in der öffentlichen Beschaffung

Die öffentliche Hand ist mit den jährlichen Ausgaben für Güter ein Gigant unter den Grosskonsumenten. Damit hat der Kanton eine mächtige Vorbildfunktion.


Heute können Güter, welche die öffentliche Hand beschafft, unter fragwürdigen Bedingungen hergestellt worden sein. Unsere Verwaltung läuft Gefahr, unbeabsichtigt gegen Menschenrechte zu verstossen oder zur Zerstörung der Umwelt beizutragen. Mit der raschen Anpassung unserer Beschaffung an das neue Bundesgesetz der öffentlichen Beschaffung nehmen wir unsere Verantwortung wahr und aktualisieren die dafür notwendige rechtliche Grundlage. Wir wollen keine Pflästerlipolitik, sondern ein ganzheitliches nachhaltiges Beschaffungskonzept; über eine Zürcher "Holzinitiative" hinaus.